Montag, 19. Juli 2010

Premierensamstag

Am Samstag war Premiere. Gleich mehrfach sogar!

Zum einen bin ich zum ersten Mal am Stock gegangen. Fazit: Sehr nett! Langsam habe ich ja das Alter um mich auf sowas einzulassen.

Dann war es das erste Mal mit einem kleinen Rucksack für Tagestouren. Fazit: Sehr Nett. Langsam habe ich ja das Alter um auf meinen Rücken Rücksicht zu nehmen

Torsten und ich hatten unser gemeinsames erstes Mal auf dem einzigen Klettersteig im Nordschwarzwald. Fazit: Sehr nett. Ich scheine noch nicht das Alter zu haben um auf so etwas zu verzichten :-)
Der Karlsruher Grat ist sehr schön zum Rumklettern, wenn man vom Klettern so gar keine Ahnung hat.

Gut. Wenn man die Geschichte der Namensgebung beachtet, scheint es doch nicht soooo ungefährlich zu sein. Laut wikipedia:

Der Name "Karlsruher Grat" ist nicht ursprünglich. Früher trug die gesamte Gratschneide den Namen "Eichhaldenfirst". Als der Grat durch die Popularisierung des Kletterns Anziehungspunkt für Kletterer aus der näheren Umgebung, vor allem aus dem Karlsruher Raum, wurde und erste Todesfälle gemeldet werden mussten, benannte man ihn zu Ehren der verunglückten Karlsruher um.

An den Stellen, die mir nicht so geheuer waren, habe ich Torsten vorgeschickt. Wenn dem was passiert wäre, hätte man das Ding wenigstens nicht umbenennen müssen.

Wäre ich runtergefallen, müsste man jetzt an dieser Stelle einen Wettbewerb für den schönsten Namensneuvorschlag abhalten.

Wir sind aber ohne Schäden auf der anderen Seite angekommen. Ansonsten war unsere Tour sehr gemütlich und beinahe kulturell geprägt. Wir haben doch tatsächlich Pausen gemacht, uns das Edelfrauengrab, die Klosterruine von Allerheiligen und deren Wasserfälle angeschaut. An jeder erdenklichen Tafel sind wir stehen geblieben und haben brav gelesen was es zu lesen gab. Gut. Mein eigentlicher Beweggrund war eher, dass ich da mal ruhig stehen und ruhig atmen konnte... Das bleibt aber unter uns und wird nicht Torsten verraten!

Kommentare:

Neckarstrand hat gesagt…

Solange du noch solche Kletterpartien vranstaltest, bist du für gar nichts zu alt. Naja, sagen wir es mal so: für fast garnichts.
iebe Grüße
Irmi

Neckarstrand hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Shoushous Welt hat gesagt…

Zu alt? Naja, das ist ja immer eine Frage des Betrachters und ein Rucksack ist doch gut, man hat immer noch beide Hände zum Fummeln....

LG und eine wundervolle Woche wünscht dir Shoushou

Schmedderling hat gesagt…

Hey, Du hast doch voll Energie, wenn ich das hier so lese.

Ich bin ja so gar nicht schwindelfrei - Wandern - die Hölle

Bluhnah hat gesagt…

pfff bist noch grün hinter der ohren du teeny :-)

Hans hat gesagt…

Logisch... da wo es "gefährlich" wird, muss der Mann vorweg gehen. :-) Und Frau bewundert dann ihren Helden. :-) :-)

Nikki Heil hat gesagt…

...und die Nicole weiß auch schon, wo es das nächste Mal hingeht ;-))