Mittwoch, 5. Mai 2010

Sieg der Bescheidenheit!

Jahrelang habe ich still und schüchtern am Spielbrett gesessen, ruhig und unscheinbar meine Figuren vorgerückt, wurde rücksichtslos rausgeworfen und belegte häufig einen der hinteren, meist jedoch den letzten Platz.

Und? Habe ich gemeckert? Habe ich mir anmerken lassen, wie weh das tut? Ohhhh nein!

Ich habe tapfer durchgehalten und heimlich geübt.

Und dann war es gestern so weit: Selten ging aus einem Spiel ein klarerer Sieger hervor, selten hat ein Sieger eine solch ausgefeilte Taktik an den Tag gelegt, so geschickt gewürfelt und durchdacht seine Figuren gesetzt.

Bescheiden wie ich bin, habe ich meine Mitspielerinnen (Gegner kann man sie ja nach so einem Sieg nicht mehr nennen) meine Überlegenheit auch nach dem Spiel nicht spüren lassen.


Hier das Siegerfoto:



Und nur für den Fall, dass man es nicht genau erkennen kann, noch mal ein Zoom auf die Gewinner:

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

RESPEKT!!!

Anonym hat gesagt…

mottemotte
ich sage nur: Berta-Benz-Können....*g!

(Und tausende Leser fragen sich nun, was denn das nun wieder heisst....*g!