Dienstag, 22. September 2009

Meine Mutter...

Ja, ich habe Eltern. Zwei Stück. Einen Vater und eine Mutter. Wobei mein Vater eindeutig das harmlosere Stück Eltern ist.

Meine Mutter ist in ihrem frühren Leben Sherlock Holmes gewesen. Oder Schlimmeres, ich weiss es nicht genau. Fakt ist jedoch, dass sie immer schon etwas "ahnt", "fühlt" oder "vermutet" bevor dieses Ereignis tatsächlich eintrifft.
Ihre Vorahnungen gibt sie aber erst nach Eintreten bekannt. Meist mit einem "Kind...ich habs doch gleich gewusst!". Fragt man nach, woher sie glaubte etwas zu wissen, kommen sinnige Antworten wie "Kind, ich bin Deine Mutter, ich weiss das!" oder "Kind, ich bin Deine Mutter, ich kann durch sieben Wände sehen" oder "Kind, eine Mutter weiss sowas einfach".

Jetzt stellt sich aber eine Frage: Wenn diese Frau eh schon immer alles vor mir weiss, warum fragt sie dann jedes Jahr aufs Neue, was ich mir zu Weihnachten wünsche?

Kommentare:

Dagmar Frank hat gesagt…

.... böses Kind!!!

Schickst Du mir Deinen Wunschzettel....

Meine-Welt hat gesagt…

sie hat einen Wunschzettel?

Dagmar Frank hat gesagt…

Jedes Jahr und sehr lang....

Meine-Welt hat gesagt…

oje, das klingt nach teurem Kind und nicht böses Kind :-)

Dagmar Frank hat gesagt…

Sie ist so bescheiden und zurückhaltend. Das hat sie von Ihrer Mutter, denk ich...

Meine-Welt hat gesagt…

:-) Heureka :-)
Die Bank wird mich also nicht alzu bald verstoßen wollen :-)
schön :-)